casestudy-automatisierungstechnik

Automatisierung der Fertigung

Projekt: Dachrahmenleiste folieren

Ausgangssituation

Auftrag: WKW – Dachrahmenleiste folieren

„Wir haben in unseren Abläufen in der Fertigung bei einigen Prozessen seit jeher einen hohen manuellen Anteil. Dadurch kommt es zwangsläufig zu Einbußen bei der Prozesssicherheit“, so Pio Feruggio von der WKW Erbslöh Automotive AG. „Aktuell werden bei uns z.B. Dachrahmenleisten aufwendig händisch mit Schutzfolie überzogen. Zwar bestehen dafür Handvorrichtungen zur Erleichterung, aber es erfordert dennoch viel Zeit.“ Deshalb suchte der Abteilungsleiter einen lokalen Partner für die Automatisierung der Fertigung bzw. der Prozesse. Dabei ist er auf die Firma MMB gestoßen.

„Aufgrund des überzeugenden Konzepts der MMB, konnten wir beim Folieren von PKW-Dachrahmen­leisten die Aufwendungen für die Prozess­sicherheit um 20% senken.“

(Pio Feruggio)

Pio Feruggio

Abteilungsleiter bei WKW Erbslöh Automotive AG

Wie wurden Sie auf MMB aufmerksam?

Auf der Suche nach einem lokalen Partner für die Automatisierung unserer Prozesse sind wir auf die Firma MMB gestoßen. Zudem ist uns MMB bereits durch Projekte in der Automatisierung als kompetenter und zielorientierter Partner bekannt.

Warum haben Sie sich letztlich für MMB entschieden?

MMB hat uns ein überzeugendes Konzept vorgestellt. Mit dem können wir erstmals ein hochwertiges Produkt aus unserem Portfolio mit einer Schutzfolie automatisch beziehen. Am Ende wird dieses Bauteil bei einem bekannten Autohersteller verbaut. Seitdem konnten wir durch den automatisierten Ablauf die Prozesssicherheit deutlich erhöhen.

Wie verlief die Umsetzung des Prozesses in ihren Augen?

Aufgrund der Nähe und kurzer Wege zu MMB wurde das Projekt sehr effizient umgesetzt.

Seit dem Einsatz der Anlage konnten wir die Prozesssicherheit erhöhen. Zudem sanken die Aufwendungen für den Prozess um 20 Prozent. Ferner ist auch die kurzfristige und unkomplizierte Beschaffung von Ersatzteilen durch MMB hervorzuheben.

Wie sieht die Lösung aus?

Wir nutzen jetzt eine Einlegeschublade inkl. passgenauer Konturaufnahme für Dachrahmenleisten. Danach wird die Folie mittels Roboter aufgetragen. Aufgrund des Einsatzes aller Beteiligten, konnte diese innovative Lösung pünktlich in Betrieb genommen werden.

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Fuchs

Projektleiter

Möchten Sie auch z.B. von unserem partnerschaftlichen Denk- und Handlungsansatz profitieren und mit uns kooperieren? Dann kontaktieren Sie uns gerne! Bitte nutzen Sie für Anfragen zu Produkten oder bei Fragen zu Beratungen und Schulungen die Kontaktdaten.

Ihr Ansprechpartner

Sebastian Fuchs

Projektleiter

Möchten Sie auch z.B. von unserem partnerschaftlichen Denk- und Handlungsansatz profitieren und mit uns kooperieren? Dann kontaktieren Sie uns gerne! Bitte nutzen Sie für Anfragen zu Produkten oder bei Fragen zu Beratungen und Schulungen die Kontaktdaten.