Über uns

Unsere Vision.

Wir als Innovationsführer leben individuelle technische Anwendungen, mit Hilfe von zukunftsorientierten Fertigungsverfahren und verbindlicher sozialer Verantwortung für die Welt von morgen.

Haltung

Unter Haltung verstehen wir unsere bodenständige, weltoffene Art und Weise, verantwortungsbewusste
Entscheidungen zu treffen und ehrlich zu kommunizieren.

Partnerschaft

Bei uns steht Partnerschaft für ein respektvolles, loyales Miteinander auf Augenhöhe, bei dem Zuverlässigkeit und
Aufmerksamkeit essentiell sind.

Innovationsfreude

Als erfahrenes und
zukunftsorientiertes
Unternehmen, stehen wir für angewandte Innovationen und smarte Lösungen, unter
Berücksichtigung der Umwelt.

Gründung MMB

Gründung der MMB mit 5 Mitarbeitern.

Umfirmierung

Umfirmierung von der MMB GmbH & Co. KG zur MMB GmbH

1. Umzug

Umzug in neue Räumlichkeiten von 600m² auf 1200m²

Beitritt Christian Nilessen

Christian Nilessen tritt als Prokurist der mmb bei.

2. Umzug

Erneuter Umzug und Vergrößerung der Flächen von 1200m² auf 2000m². Fortan lautet unsere Adresse Am Lindenkamp 17 in 42549 Velbert.

Ausbau der Forschung

Erste Verbundvorhaben mit MMB-Beteiligung

Start 3D-Druck

Einstieg in die Fertigung von 3D-Druckteilen für Sondermaschinen.

Generationenübergabe

Einleitung des Übergabeprozess der Unternehmensentwicklung und Führung von alt zu jung.

Erweiterung 3D-Druck

Einstieg in den 3D Druck für Kunststoffe.

Neues Corporate Design

Einführung eines neuen Corporate Designs.

Umstrukturierung

Interne Umstrukturierung für mehr Agilität in allen Bereichen im Sinne des Industrie 4.0-Gedankens.

Startschuss für ökologischen Neubau

Planung eines ökologischen, nachhaltigen Neubaus für die Verwaltung und zum Ausbau der Fertigung.

Digitalisierung

Umstellung interner Ablaufprozesse zugunsten mehr Automation und Digitalisierung.

Heinz Niemann

Gründer & Geschäftsführer

Christian Nilessen

Prokurist & technischer Leiter

Josip Grgurevic

Leiter Hard- & Software

Interview mit Heinz Niemann (Gründer MMB)

„Ohne Herz kann diese Firma nicht existieren.“

Aus welcher Motivation heraus haben Sie die MMB gegründet?

Als technischer Leiter in einem Konzern für Sondermaschinen war es
mir schließlich nicht mehr möglich, kreative Gedanken auszuleben. Seit jeher
war das Suchen und Finden der besten Lösung mein Antrieb. Vielmehr ging
es leider nur noch um Finanzen und zu wenig um die Technik.
Daraus entstand der Entschluss, eigene Wege zu gehen:
Sondermaschinenbau in eigener Verantwortung.

Wie schafft es die MMB trotz des technischen Wandels so erfolgreich zu sein?

Dafür sind mehrere Dinge relevant. Erstens eine ständige Bereitschaft zur Innovation.
Zweitens ein hohes Maß an Willensstärke. Letztlich zählen auch Durchhaltevermögen sowie
Bereitschaft zum Risiko dazu. Zudem sind wir transparent und flexibel – die menschliche
Ebene trägt sicherlich auch zum Erfolg bei.

Wie würden Sie die DNA des Unternehmens beschreiben?

Herausforderungen sind jedenfalls sehr erwünscht. Wir zeichnen uns
überdies durch einen sozialen Umgang auf Augenhöhe und durch Fairness aus.
Ferner legen wir großen Wert auf Zusammenhalt. Des Weiteren sind wir mit
einem Altersdurchschnitt von nur 32 Jahren ein junges Unternehmen, das
seine Firmenwerte lebt.

Welchen Mehrwert bietet Ihr euren Partnern und Kunden?

Wir sind stets zu 100 Prozent ergebnisorientiert. Zudem schöpfen wir
zum Einen aus unserer Erfahrung der letzten Jahrzehnte und zum Anderen
bringen unsere jungen Mitarbeiter z.B. kreative Lösungsansätze ein. Dazu verhilft
unsere Systematisierung unseren Kunden zu Lösungen mit geringeren Kosten.

Wohin wird sich die MMB infolge des Wandels bei Verfahren
in der Fertigung und Materialien in der Zukunft entwickeln?

Vermutlich wird die additive Fertigung die konventionelle Fertigung
zumindest teilweise ersetzen, weil somit zu geringeren Kosten und mit deutlich
gesenktem Verbrauch an Ressourcen produziert werden kann. Die Robotik
und die KI werden auf jeden Fall noch präziser und schneller.
Darum werden diese auch das Prozessmanagement und QM übernehmen.

Was erwarten Sie von Ihren Kunden?

Ich erwarte viele interessante, umsetzbare Herausforderungen und
eine vertrauensvolle Zusammenarbeit – immer auf Augenhöhe. Anders ausgedrückt,
wir setzen auf gemeinsame Ziele und auf langfristige Partnerschaften sowie Fairness.

Zertifikate

Umwelt
Soziales Engagement
Qualitäts­standards

Umweltschutz ist seit jeher für uns ein wichtiger Teil unseres Denkens und Handels.

Deshalb senken wir fortwährend unseren Verbrauch an Ressourcen.

Ökogas

Wir beziehen übrigens Ökogas für unsere Gebäude zur Verkleinerung unseres ökologischen Fußabdrucks.

Mehr unter:
https://service.ewe.de/gas/oekogas

Ökostrom

Weil wir unseren ökologischen Fußabdruck als zu groß ansehen, beziehen wir zudem Ökostrom. Diesen nutzen wir seit Jahren für unsere Gebäude.

Mehr unter:
https://www.suewag.de/geschaeftskunden/kontakt-service/stromkennzeichnung

Blauer Engel

Der Blaue Engel ist übrigens das erste und bekannteste Siegel für den Umweltschutz. Seit 1978 setzt es Maßstäbe für Umweltverträglichkeit. Folglich erhalten nur Produkte und Dienstleistungen das Siegel, deren Einklang mit der Natur von einer unabhängigen Jury nach definierten Kriterien bestätigt wurden. D.h.mit dem Blauen Engel werden Unternehmen für ihr Engagement im Umweltschutz belohnt. Folglich liegt uns die Erfüllung der Kriterien am Herzen.

FSC-Verpackungen

Die Förderung einer dem Umweltschutz zuträglichen, sozialen und ebenso ökonomisch tragfähigen Bewirtschaftung von Wäldern, ist die Mission des Forest Stewardship Council (FSC®).

Entsorgung

Unser Entsorger achtet ganz genau darauf, dass die ihm übertragenen Aufgaben mit der allergrößten Sorgfalt und Rücksicht auf die Natur ausführt.

Hierzu mehr unter:
https://www.hofius-container.de/index.php?id=6

Als inhabergeführtes, mittelständisches Unternehmen, legen wir viel Wert darauf, der Gesellschaft etwas zurückzugeben. Deshalb engagieren wir uns seit Jahren und tun Gutes.

Oxfam

Oxfam ist eine sehr große globale Organisation für Nothilfe und Entwicklung. Mit Überzeugung und Wissen sowie Erfahrung hilft sie seit 1942, um Armut zu lindern. Oxfam arbeitet seit jeher für ein großes Ziel: D.h.: eine gerechte Welt ohne Armut. Allein in Deutschland arbeiten inzwischen 3400 Menschen für Oxfam.

Mehr unter:
https://www.oxfam.de/ueber-uns/oxfam

Wir garantieren höchste Qualität für einen störungsfreien Einsatz unserer Maschinen in ihrer Fertigung. Dies weisen wir seit Jahren in Audits nach.

DIN EN ISO 9001 und 14001

Seit dem Jahr 2000 verfügen wir über ein integriertes, Umwelt- und Qualitätsmanagement. Unser Ziel ist es, die Qualität der Prozesse und der ökologischen Maßnahmen zu optimieren. Dafür werden wir seit nun mehr als zwei Jahrzehnten nach der DIN EN ISO 9001 (Qualitätsmanagement) und nach der DIN EN ISO 14001 (Umweltmanagement) jährlich zertifiziert.

CE-Kennzeichnung

Mit der CE-Kennzeichnung erklärt MMB gemäß EU-Verordnung 765/2008, dass unsere Maschinen nach aktuellen Richtlinien bzw. Normen für Maschinen gebaut und geprüft worden sind.

Karriere

Zünde endlich Deinen Karriereturbo und werde Teil unserer Erfolgsgeschichte!